Quellen im Netz 

Es gibt wirklich ziemlich viele verschiedene Quellen im Netz, die sich mit dem Thema Platten reinigen und Schallplattenpflege befassen:

allgemeine Betrachtungen, z.B. 

GrooVe-Laundry-Home


Waschmaschinen:

mal was anderes: Loricraft lässt die Platte linksherum drehen? (1) Die Flüssigkeit wird mit einer Bürste von Hand aufgebracht; der Plattenteller wird motorisch bewegt; punktförmige Absaugung wie die KM; externes Auffang-Gefäss. (und eine ziemlich clevere verschleissfreie magnetische "Rutsch"-Kupplung zum Antrieb des Tonarmes - ähnlich den Rührwerken in der Labortechnik). Fadenvorschub von Hand.

DIY :


GrooVe-Laundry-Home



Reinigungsflüssigkeiten:

Scheinbar sind die Rezepte so verschieden wie vielleicht sonst nur noch der Musikgeschmack. Von Rezepten mit ein par Tropfen Geschirrspülmittel oder Klarspülerzusatz bis zu Warnungen wie "um Gotteswillen - niemals!" ist irgendwie alles zu finden. 
Die Basis bildet in der Regel, wie auch beim Fensterputzmittel: Wasser + ein Alkohol (IsoPropanol, Äthanol, Methanol, ???) in verschieden Anteilen (Damit lässt sich auch in Grenzen die Verdunstungsgeschwindigkeit einstellen). Bei weiteren Zusätzen wird es kompliziert: Die Zusätze sollen Dreck und Ablagerungen lösen, dürfen aber das Vinyl selber nicht angreifen und sollen keine Rückstände hinterlassen. (Und: alle klassischen Tenside verdunsten nicht!)
Bei allen Maschinen, die mit Vacuum arbeiten, wird ja der Reinigungseffekt primär durch das Absaugen erzielt, im Gegensatz zur "Baden und Abtropfen" -Methode oder dem nur vorrübergehenden Aufschlämmen der Drecks beim Nassabspielen (Lenco & Co.).
Die Reinigungsflüssigkeit muss also in der Zeitspanne bis zum Absaugen möglichst viel Dreck, Fettfinger, Rückstände irgendwelcher Antistatik-Sprays oder imprägnierter Tücher sowie Zigarettenrauchablagerungen lösen - die Vorgeschichte der 2-Hand-Platten kennt man ja meist nicht.
(Ich habe auch schon darüber nachgedacht ob und wie man mit Ultraschall einsetzen kann?)

GrooVe-Laundry-Home


Selbstversuch:

Ich selbst habe im Moment eine Mischung aus ca. 50% IsoPropanol + 50% Reinstwasser + 0.5% Pyridin (1,2,3) + 1,5% Siebreiniger im Test.

GrooVe-Laundry-Home


Zubehör:

Man braucht sich nicht die Mühe zu machen eine Platte zu waschen, wenn man sie danach wieder in die alte Innenhülle steckt - das sollte im Budget mit einkalkuliert werden. Beziehen kann man 12"-Innenhüllen, die mit diesem kuscheligen Plastik-Zeugs (PE) gefüttert sind, z.B. 100 Stück =  € 11,52 + Versand. (Stand 03/2004)

Ein ortsansässiger Plattenpresser empfiehlt seinen Kunden immer die PE-gefütterten Innenhüllen, die entscheiden sich aber aus Kostengründen regelmäßig für die einfachen Papier-Innenhüllen (Ersparnis: 5 Cent).  

GrooVe-Laundry-Home


Service:

Wem das alles zu viel ist: Manche Platten- oder Hifi-Läden bieten Plattenwäsche auch als Service an - wohl weniger als grosse Verdienstquelle, sondern eher um mit potentiellen Kunden in Kontakt zu kommen.
Die Preise liegen zwischen 1,- bis 3,- DM.  Je nach Betrachtungsweise ist Vinyl dann günstiger als CD: "Schallplattenpflege: Waschen mit Plattenwaschmaschine 2,- DM. CD-Anphasen: 4,- DM." :-)

In Leipzig gibt es einen 2-Hand-Platten-Laden, bei dem vom Chef persönlich alle Platten gebadet werden - sie sehen danach jedenfalls besser aus - abgetropft und in der alten Innenhülle. 
In Karlsruhe habe ich einen Second-Hand-Laden erlebt - die hatten nicht mal ´ne Plattenbürste vor dem Reinhören :-( .

GrooVe-Laundry-Home


bei  Anregungen, Tipps & Fragen,  bitte e-Mail senden.


GrooVe-Laundry-Home

Stand: 05. November 2004

kostenlose Statistik